Erfolgsstories

Clarton Horn S.A.

Das spanische Unternehmen ist einer der weltweit führenden Produzenten von Automobilhupen. Im Rahmen eines Konzern-Carve-Outs trennte sich die Robert Bosch GmbH 2009 von ihrer Tochtergesellschaft Clarton Horn S.A. Der Konzern verkaufte 100% des mittelständischen Unternehmens aus Andalusien an die Quantum Gruppe.

Die neuen Investoren erkannten das Potential und die Chancen des ehemals zweitgrößten Herstellers von Autohupen: Clarton Horn produziert nach hohen Qualitätsstandards für international tätige Kunden. Zudem hat das Unternehmen Zugang zu aufstrebenden Märkten wie Indien und Taiwan.

Ausgangssituation vor der Übernahme

Zu Beginn der internationalen Krise im Automobilsektor sah sich Clarton Horn mit erheblichen Gewinneinbußen konfrontiert:

  • Sales 2007/08: EUR 40 Mio., 2009: EUR 28 Mio.
  • EBIT-Marge: -25%
  • 30% der Belegschaft waren nicht ausgelastet

Lösungsansatz: Maßnahmen nach der Übernahme

Nach der Übernahme legte QCP den strategischen Fokus darauf, Clarton Horn kurzfristig zu sanieren und langfristig als Einzelunternehmen am Weltmarkt zu positionieren. QCP ergriff folgende Maßnahmen für diese Zielsetzung:

  • Investments in ein neues SAP-System
  • Steigerung der Produktivität um 20% durch Einführung des Quantum-Production-Management-Systems
  • Fokus auf Produkt-Innovationen durch Investitionen in eine neue R&D-Abteilung
  • Aufbau eines europäischen Sales-Teams
  • Entwicklung einer elektronischen Automobilhupe

Effizientere Produktion als Basis für internationale Expansion

Robuste Automobilhupen für asiatische “Vielhuper-Märkte”

Um Produktinnovationen voranzutreiben, investierte das Unternehmen in eine neue R&D-Abteilung. Die Entwickler konzentrierten sich hierbei auf den Bau einer elektronischen Automobilhupe. Diese sollte auf die Bedürfnisse asiatischer “Vielhuper-Märkte” abgestimmt sein.

Im Jahr 2012 stellten die Andalusier auf der IZB in Wolfsburg erstmals eine solche Autohupe vor: die EC10-RD. Dank robuster elektronischer Komponenten und einer stabilen mechanischen Konstruktion hält das neue Produkt über 2 Mio. Hupstößen stand. Zusammen mit dem kompakten Design, einer wassergeschützten Trompetengestaltung und einer hohen Klangfülle hat diese robuste Hupe einen festen Platz in den Karosserien der führenden Automobilhersteller gefunden.

Zufriedene Kunden durch starken Support

Als weiteren Schritt zur Sanierung und Etablierung des Unternehmens baute Clarton Horn den international tätigen Kundensupport und -service weiter aus. Heute berät das Unternehmen Autobauer bei der technischen Anwendung, Einpassung und Optimierung von Hupensystemen. Hierbei steht immer das jeweilige Fahrzeug im Mittelpunkt.

Um die Fahrzeugingenieure bereits in einer frühen Entwicklungsphase zu unterstützen, erstellt Clarton Horn Mock-ups von den Automobilhupen. Zudem beaufsichtigt ein international zertifiziertes Qualitätsmanagement die Sicherheit und Güte der Produkte.

Full Service für die internationale Automobilindustrie

Situation beim Verkauf

All diese Maßnahmen leiteten bereits im ersten Jahr der Übernahme den nachhaltigen Turnaround von Clarton Horn ein.

  • Umsatz 2013: EUR 38 Mio.
  • EBITDA 2013: EUR 2,8 Mio.
  • Aussöhnung mit Gewerkschaften

Im Jahr 2013 verkaufte QCP 100% der Unternehmensanteile an den Autoteileproduzenten Minda Industries.

Stand 08 / 2015


WBN – Waggonbau Niesky GmbH

Rascher Turnaround durch Etablierung eines erfahrenen Managements, klare Marktpositonierung als innovatives Traditionsunternehmen und erfolgreiche Akquise starker Kunden.

Leichtmetall Aliminium Gießerei Hannover GmbH

Erfolgreiche Transformation zu einem eigenständigen Unternehmen durch Verdopplung der Kapazitäten, Diversifikation des Kundenstamms und Ausbau von Vertrieb und Marketing.